VREI Arbeitsgruppe Recht tagt in Münster

03.03.2018 15:05

„Herzlich willkommen in Münster, der Stadt des westfälischen Friedens“, sagte Bernhard Schraeder, Leiter der Rechtsabteilung bei der Hengst SE, zur Begrüßung der Sitzungsteilnehmer. Die Arbeitsgruppe Recht des VREI e.V. tagte dieses Mal auf Einladung von Hengst in Münster. Spannende, aktuelle Themen und der lebendige Erfahrungsaustausch unter den Rechtsgelehrten machen diesen Arbeitskreis so beliebt. Dieses Mal ging es noch einmal um verschiedene Möglichkeiten den Warnhinweis „Einbau nur durch Fachpersonal“ beim Onlineverkauf zu platzieren. Die favorisierte Lösung ist ein eindeutiges Piktogramm auf der Produktverpackung mit Verweis auf eine Website, die dann mehrsprachig den Warnhinweis beinhaltet. Ganz aktuell stellte Christoph Müller-Dahl, Firmenanwalt der ElringKlinger AG, die Veränderungen seit 1.1.2018 im Gewährleistungsrecht, im Hinblick auf die Behandlung von Montagekosten vor. Klaus Hornung, Justitiar von OSRAM, brachte das Thema „Kollektiver Rechtsschutz“ in die Diskussion ein. Das nächste Treffen dieser Arbeitsgruppe findet am Mittwoch, 3. April 2019 bei der HJS Emission Technology in Menden statt.

Zurück